Institut für Anwendungstechnik Pulvermetallurgie und Keramik an der RWTH Aachen e.V.

Willkommen
am IAPK.

Als An-Institut der RWTH Aachen University bieten wir seit 1987 Forschung, Entwicklung, Beratung und Dienstleistung in allen Fragen der Pulvermetallurgie und technischen Keramik. Dabei verstehen wir uns als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Anwendung und bringen Hochschule und Industrie zusammen.

Termine

Tooling 2019 – Call for Papers – Apply now!
11th Tooling 2019
Conference & Exhibition in Aachen, Germany, 12 – 16 May 2019 “Communication along the supply chain in the tooling industry” will be the slogan of this conference and exhibition which will provide a great opportunity for technical exchanges between end-users of tools, manufacturers of tool steels and further processors of tool components as well as the scientific community.
More than 200 experts from industry and science are expected to attend. The conference will be an excellent meeting point to present your ideas, developments and findings to interested people from within and around the sector.
Conference Topics will include:

  • Tool requirements
  • Tools in applications
  • Properties of tools and tool steel
  • Steel design and development
  • Manufacturing of tool steels and tools using conventional and additive technologies (AM)
  • Processing of tools including machining, heat treatment and surface conditioning
  • Testing
  • Simulation and modelling The organizing committee kindly invites you to submit abstracts to any tool steel related topic. Deadline 13 July 2018

More information at https://www.tooling2019.com

Unsere Themenbereiche.

Vom Pulver zum Bauteil: Am IAPK behalten wir die ganze Prozesskette im Blick.

Unser Forschungs-, Entwicklungs- und Dienstleistungsspektrum umspannt sämtliche Bereiche der pulvermetallurgischen und keramischen Werkstoffentwicklung und Bauteilherstellung: Konstruktion und Berechnung, Pulveraufbereitung und Formgebung, Konsolidierung durch Sinterprozesse, Wärmebehandlung und Bauteilprüfung.

Besonderes Augenmerk legen wir auf die komplexe Fügetechnik keramischer Strukturkomponenten mit metallischen Bauteilen und anderen keramischen Komponenten. Mit Hilfe rechnergestützter, numerischer Simulation leisten wir zudem Lebensdauervoraussagen unter spezifischen Betriebsbedingungen wie der zyklischen Beanspruchung oder der Belastung bei erhöhten Temperaturen.

»Ob Forschung oder Dienst­leistung: Wir haben jederzeit Zugriff auf die hochmoderne technische Aus­stattung unseres Institutsverbundes.«

Unser Förderverein.

Das IAPK arbeitet gemeinnützig und wird von einem Förderverein getragen. Dieser setzt sich aus Einzelpersonen und Unternehmen der Branche zusammen. Sein Zweck ist es, die wissenschaftliche Arbeit unseres Instituts zu ermöglichen und zu fördern. Zudem bildet er ein starkes und kompetentes Netzwerk. Mitglieder haben besonders schnellen Zugang zu unseren Forschungsergebnissen und gestalten unsere Forschungsarbeit aktiv mit.

CeramTec GmbH
Cremer Thermoprozessanlagen GmbH
TÜV Rheinland AG